Follow the winding roads of the Indian Himalayas on a Royal Enfield motorcycle. Discover the lunar landscape while riding the world’s highest motorable roads above 5000 meters.
Follow the winding roads of the Indian Himalayas on a Royal Enfield motorcycle. Discover the lunar landscape while riding the world’s highest motorable roads above 5000 meters.

Himalaya Motorradtour

14-28 Aug 2022

Überblick

Folge den kurvenreichen Straßen des indischen Himalaya auf einem Motorrad der Marke Royal Enfield. Entdecke die Mondlandschaft dieses Gebirges, während Du die höchsten befahrbaren Straßen der Welt auf über 5000 Metern Höhe erkundest.

DAUER

15 Tage / 14 Nächte*

MOTORRADPAKET

12 Tage auf einer Royal Enfield (Bullet 500 oder Himalayan), Crew mit Mechaniker und Begleitwagen, einem GoBeyond-Guide und einem lokalen Reiseleiter.

TREFFPUNKT

Internationaler Flughafen Delhi Indira Gandhi (DEL)

STANDORT

Die weltweit höchste befahrbare Straße von Manali nach Leh, Himalaya / Indien

UNTERKUNFT

10 Nächte in hochwertigen 3-Sterne-Hotels, 3 Nächte in Zelten in Glamping-Stil

PREIS

Ab € 2390

*Die Reise dauert vom Treffen am Internationaler Flughafen Delhi Indira Gandhi (DEL) bis zum Heimflug vom selben Flughafen.

Beschreibung

himalaya
  • DELHI
  • MANALI
  • JISPA
  • SARCHU
  • LEH
  • PAKONG LAKE
  • LEH
  • NUBRA VALLEY
  • LEH
  • DAH HANU
  • LAMAYURU
  • LEH
  • DELHI

Das Touren entlang einiger der höchsten Gebirgspässe der Welt wird selbst die unerschrockensten Motorradfahrer herausfordern. Aber genau das sind die abenteuerlichen Erfahrungen, aus denen lebenslange Erinnerungen werden.

Hier gibt es einige Reiseziele, die so ungewöhnlich erscheinen, dass die meisten niemals daran denken würden, sie zu besuchen. Aber wenn die Idee einmal gepflanzt ist, wirst Du es dir nicht mehr aus dem Kopf schlagen können, so groß ist die Verlockung, dass Du dem Wunsch, dorthin zu gelangen, einfach nachgeben musst … Das ist die Art von Reise, die eine Motorradtour durch den Himalaya dir bietet.

Stell dir vor, Du fährst auf der höchsten befahrbaren Straße der Welt – 5.359 Metern über dem Meeresspiegel: Du spürst den Wind in den Haaren, während Du an mondähnlichen Kraterlandschaften, an Bergquellen historisch wichtiger Flüsse und an isolierten buddhistischen Klöstern vorbeifährst. Während du die kurvenreichen Straßen meisterst, bist du die ganze Zeit über von Berggipfeln umgeben – das große Himalaya-Gebirge folgt dir auf Schritt und Tritt und erstreckt sich so weit das Auge reicht am Horizont entlang.

Einzelheiten

HIMALAYAS - MOTORCYCLE ROADTRIP
14-28 Aug 2022

Die Reise dauert vom Treffen am Internationaler Flughafen Delhi Indira Gandhi (DEL) bis zum Heimflug vom selben Flughafen. Der Hin- und Rückflug kann einen zusätzlichen Tag dauern, je nachdem, von wo man anreist.

AUF
€ 2390
Motorrad
Beifahrer
€ 2090
Begleitwagen

IM PREIS INBEGRIFFEN

  • 13 Übernachtungen mit Frühstück und Abendessen
  • Busfahrt von Delhi nach Manali
  • Flughafentransfers in Indien
  • 12 Tage Motorradverleih – Royal Enfield Bullet 500
  • Inlandsflugticket von Leh nach Delhi
  • Lokale Führer
  • Begleitwagen für Gepäck und Nichtfahrer
  • Benzin, Mechaniker und Ersatzteile
  • Erlaubnis für die Fahrt durch militärisch geschützte Gebiete
  • Erfahrener GoBeyond-Reiseleiter

OPTIONALE EXTRAS

  • Das Upgrade auf eine Royal Enfield Himalyan ist für zusätzliche 250 EUR zu haben.

WEITERE AUSGABEN

  • Internationale Flugtickets nach Delhi und zurück – Internationaler Flughafen Delhi Indira Gandhi (DEL)
  • Versicherung gültig für das Motorradfahren in Indien
  • VISA
  • Persönliche Ausgaben
  • Mittagessen & Getränke

UNTERKUNFT

10 Nächte in 3-Sterne-Hotels mit hohem Standard in Doppelzimmern mit heißen Duschen und WLAN. 3 Nächte in Zelten im Glamping-Stil, die mit Betten und Badezimmern ausgestattet sind. Die Gastfreundschaft der Einheimischen gleicht alle Unannehmlichkeiten aus.

MOTORRADPAKET

12 Tage Motorradverleih des legendären Royal Enfields Bullet 500 oder des neuen Himalayan 400. Zur Crew gehören ein professioneller ortskundiger Guide, ein GoBeyond-Reiseleiter mit langjähriger Erfahrung im Bereich von Motorradtouren, ein Mechaniker und ein Begleitwagen. Benzin und tägliche Motorradwartung sind im Preis inbegriffen.

Fahrerfahrung und benötigtes Skill-Level

Fortgeschrittene Motorradkenntnisse: Du bist in der Lage fünf bis sechs Stunden zu fahren und fühlst dich jedem Gelände und jedem Wetter gewachsen. Für Beifahrer und diejenigen, die im Begleitfahrzeug reisen ist keine Vorerfahrung erforderlich.

WETTER

Heiß und feucht in Delhi (35 ° C), sonnig bei 22-28 °C mit gelegentlichen Regenschauern in Himachal Pradesh, sonniges und trockenes Bergwetter bei 10-25 °C in Ladakh

GRUPPE

Maximal 15 Fahrer in einer Gruppe, normalerweise gemischten Nationalitäten. Jede Gruppe wird von ihrer eigenen Backup-Crew (aus Begleitwagen, Mechaniker und Reiseleiter) begleitet. Pro Camp können maximal 2 Gruppen zusammen reisen.

FOTO & VIDEO

Alle Fotos und Videos, die Du siehst, stammen von unseren früheren Camps. Wir produzieren qualitativ hochwertige Fotos und Videos aller unserer Camps, die Du nach deiner Rückkehr nach Hause erhältst, um dich an all die erstaunlichen Erlebnisse zu erinnern.

PERSÖNLICHE AUSGABEN

Die lokale Währung ist die indische Rupie, kurz INR. Wir empfehlen, USD in bar mitzubringen und diese am Flughafen oder im ersten Hotel umzutauschen. Abhängig von deinen Konsumgewohnheiten sollte dein Budget für die Reise zwischen 250 und 500 USD liegen. Als Richtwert: Eine Mahlzeit kostet zwischen 1-10 USD.

VERPFLEGUNG

Im Hotel sind Frühstück und Abendessen vom Buffet im Preis inbegriffen. Zum Mittagessen halten wir bei Straßenimbissen und Verkaufsständen an, wo wir Snacks und Grundnahrungsmittel kaufen können. Alle drei Mahlzeiten werden wir mit authentisch indischer Küche bestreiten. Falls Du auf eine spezielle Diät angewiesen bist, teile uns dies bitte im Voraus mit. Wir benachrichtigen dann unsere lokalen Partner.

STRAßENBEDINGUNGEN

Wir werden meistens auf unbefestigten Straßen fahren. Es wird auch Teile mit geraden, ebenen Betonstraßen geben, aber das ist nicht die Regel. Du musst auf Unebenheiten, Flussüberquerungen, Schlamm, Sand, Gras, Kies, viele Kurven und auf alles, was man sich sonst noch vorstellen kann, vorbereitet sein. Du solltest dir allerdings keine Sorgen machen, da das lokale Team und die GoBeyond-Reiseleiter dir in jeder Situation weiterhelfen können.

MOTORRADAUSRÜSTUNG

Jeder Fahrer muss seine eigene Motorradschutzausrüstung und seinen eigenen Helm mitbringen. Wir empfehlen, keine Motorradanzüge aus Leder zu tragen, da wir auf den Motorrädern nicht sehr schnell fahren und es sehr warm werden kann. Da die Temperatur während der Tour aber sehr unterschiedlich sein kann, ist es gut, mehrere Schichten zu tragen, ähnlich wie beim Skifahren. Es ist eine gute Idee, entweder strapazierfähige Wanderschuhe mit hohem Schaft, echte Motorrradschuhe oder sogar einen Dirt-Bike-Schuhe zu tragen.

TRANSPORT VOR ORT

Ein komfortabler klimatisierter Bus steht für Transfers vom Flughafen und von Delhi nach Manali zur Verfügung. Während der Tour von Manali nach Leh nehmt ihr die legendären Royal-Enfield-Motorräder. Unser zuverlässiges Begleitfahrzeug ist ein Transporter mit Allradantrieb. Von Leh nach Delhi buchen wir einen Inlandsflug.

AKTIVITÄTEN & SEHENSWÜRDIGKEITEN

Es gibt so viel zu sehen, dass es schwer ist, alles auzuzählen: Neben den höchsten befahrbaren Straßen der Erde und 1000 Jahre alten buddhistischen Klöstern, kommen wir an 5 auf über 5000 Metern gelegenen Pässen vorbei, umgeben von Gipfeln mit einer Höhe von 6-7000 Metern. Zudem werdet ihr türkisfarbene Bergseen zu sehen bekommen und die authentische indische Küche verkosten. Und natürlich dürfen wir nicht die legendären Royal-Enfield-Motorräder vergessen, die ihr auf dieser Tour fahren könnt.

REISEVERSICHERUNG

Du benötigst eine Versicherung, die das Motorradfahren abdeckt und in Indien gültig ist. Du kannst uns kontaktieren und wir empfehlen dir gerne die am besten geeignete.

Programm

TAG 1 - ANKUNFT

Ankunft in Delhi, wir machen ein kurzes Nickerchen im Hotel und haben Mittagessen, dann folgt ein Besuch von Humayuns Grab, das neben dem Taj Mahal eines der bekanntesten Beispiele für die Mughal-Architektur ist. Am Abend fahren wir mit einem komfortablen Privatbus nach Manali.

TAG 2 - MANALI

Ankunft in Manali, wir machen einen kurzen Ausflug nach Vashist zum Jogini-Wasserfall, um uns zu akklimatisieren. Dort baden wir in den heiligen Thermalbädern.

TAG 3 - ABHOLUNG DER ENFIELDS

Wir testen die Motorräder mit einer 60-80 km langen Tour auf den nahe gelegenen Bergen rund um Manali.

TAG 4 - DIE REISE BEGINNT

Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg zum Rohtang-Pass (3978 m). Der Weg führt bergauf vorbei an riesigen Kiefern, riesige Geier kreisen am Himmel. Nach einer herausfordernden Abfahrt erreichen wir bald die kleine Handelsstadt Jispa, wo wir die Nacht verbringen.

TAG 5 - HOHE BERGE

Wir fahren weiter bergauf und überqueren den 4890 Meter hohen Baralacha-Pass. Hier bekommen wir einen Vorgeschmack auf Ladakhs Mondlandschaften und epische Bergketten. Wir übernachten in einem gut ausgestatteten Zeltlager in Sarchu.

TAG 6 - DER HÄRTESTE TAG

Wir müssen 3 Pässe auf über 5000 Metern Höhe erklimmen, darunter der zweithöchste motorisierte Pass, der 5329 Meter hohe Tanglang La. Von hier aus folgen wir dem Indus bis nach Leh, der Hauptstadt von Ladakh, wo wir uns endlich entspannen können.

TAG 7 - RESTTAG IN LEH

Nachdem man 3 Tage lang auf den härtesten Straßen der Welt unterwegs war, fühlt sich ein Spaziergang in Leh ziemlich gut an. Wir tauschen unsere Motorräder gegen solche mit lokalen Kennzeichen aus und bereiten uns auf die Herausforderungen der folgenden Tage vor.

TAG 8 - PANGONG-SEE

Wir machen uns wieder auf den Weg zum Pangong-See, dem größten Salzwassersee Asiens, von dem 2/3 in China und 1/3 in Indien liegt. Wir verbringen die Nacht in einem schönen, gut ausgestatteten Zeltlager am See.

TAG 9 - NUBRA-TAL

Wir fahren in Richtung Nubra-Tal entlang des Flusses Shyok, ein Weg, der nur im Spätsommer befahrbar ist. Im Rest des Jahres ist er mit Schnee bedeckt.

TAG 10 - DIE HÖCHSTE BEFAHRBARE STRAßE DER ERDE

Am Morgen klettern wir auf die 32 Meter hohe Buddha-Statue des Diskit-Klosters, die friedlich nach Pakistan blickt, um die Bewohner der Region zu schützen. Während wir in Richtung Leh fahren, überqueren wir den höchsten befahrbaren Pass der Welt, den Khardung La. Dieser soll auf unglaublichen 5602 Metern über dem Meeresspiegel gelegen sein. Hier oben werden wir die Flagge des Teams hissen.

TAG 11 - RUHETAG UND BESUCH IN KLÖSTERN IN DER GEGEND VON LEH

Heute geht es um Entspannung, Erfrischung, Massagen, Souvenireinkäufe und – wer möchte – eine kurze Ausfahrt zu den berühmtesten buddhistischen Klöstern der Nachbarschaft.

TAG 12 - DAH HANU

Wir machen einen Ausflug entlang des Indus bis nach Dah Hanu. Dieses zeitlose Dorf bewahrt ein einzigartiges indogermanisches Kulturerbe und wird von den Dard bewohnt, die außergewöhnlichen traditionellen Schmuck und Kleidung tragen. Wir verbringen die Nacht in einem erstklassigen Zeltlager in einem Aprikosengarten.

TAG 13 - LAMAYURU, ALCHI

An unserem letzten Tag auf zwei Rädern überqueren wir unseren letzten 5000 Meter hohen Pass. Bevor wir zurück nach Leh fahren, besuchen wir Lamayuru und Alchi, die Heimat eines 1000 Jahre alten Klosters.

TAG 14 - DELHI

Flug von Leh nach Delhi, wo wir uns nach der langen und anstrengenden Reise ausruhen oder – optional – noch Party machen.

TAG 15 - ABFAHRT

Transfer zum Flughafen, Heimflug mit unvergesslichen Erinnerungen und neuen Freundschaften.

Downloadable itinerary (EN)

Das Programm kann sich jederzeit ändern. Die endgültige Reiseroute hängt von den aktuellen Wetterbedingungen und der Ausdauer der Gruppe ab.

Anmeldung

1

ANFRAGE
Ruf uns an, schick uns eine E-Mail oder verwende das unten stehende Formular

2

VERFÜGBARKEITSBESTÄTIGUNG
Wir werden uns innerhalb von 48 Stunden bei dir melden

3

BUCHUNG
Sichere deinen Platz mit Abschluss eines Reisevertrags und einer Anzahlung in Höhe von 40%

4

FLUGZEUGTICKETS & VISA-BEANTRAGUNG, FALLS ERFORDERLICH
In der Regel 1-2 Monate vor Abflug

5

ZAHLUNG DES RESTBETRAGES
30 Tage vor Abflug

6

DAS GoBeyond-ABENTEUER BEGINNT
Wir begrüßen dich am Treffpunkt

Kontaktiere uns

Telefon: +43 660 552 2466 | Email: hello@gobeyond.travel

    GoBeyond benötigt Deine Kontaktinformationen, um Deine Anfrage zu bearbeiten. Wir werden Deine persönlichen Daten mit Respekt behandeln. Informationen zum Abbestellen von Benachrichtigungen sowie zu unseren Datenschutzpraktiken und unserer Verpflichtung zum Schutz Deiner Privatsphäre findest Du in unseren Datenschutzbestimmungen.



    Motorradtouren
    Himalaya Motorradtour
    Play/pause

    Q&A

    Überhaupt nicht. Indische Hotels haben normalerweise Doppelzimmer, daher wirst du dir wahrscheinlich mit einem deiner superfreundlichen Mitreisenden ein Zimmer teilen. Wenn du jedoch lieber alleine schlafen möchtest, kannst du gegen eine zusätzliche Gebühr ein Einzelzimmer anfordern. Bitte gib dies vorab im Antragsformular an.

    Das hängt von deiner Nationalität ab. Einreisende aus den meisten Ländern benötigen ein Visum. Dieses kann für einen durchschnittlichen Preis von 70 USD ganz einfach online beantragt werden kann. Bitte überprüfe die Visabedingungen aber immer noch einmal auf der Website deiner lokalen Botschaft.

    Wir bleiben die ganze Reise über innerhalb der Grenzen Indiens.

    Du benötigst einen Motorradführerschein, der (mindestens) für ein 500-cm³-Motorrad gültig ist.

    Du kannst die Reise im Begleitwagen antreten, dabei sparst Du sogar 200 EUR. Es gibt zudem die Möglichkeit, als Beifahrer hinter unserem Guide auf dem Motorrad zu sitzen und so mitzufahren. Wenn du zusammen mit einem Fahrer reist, kannst Du den größten Teil der Reise natürlich auch hinter ihm sitzen.

    Du hast die Wahl. Jeder Fahrer muss seine eigene Schutzausrüstung und seinen eigenen Helm mitbringen. Wir empfehlen, keine Motorradanzüge aus Leder zu tragen, da wir nicht sehr schnell fahren. Da die Temperaturen unterwegs je nach Reisehöhe sehr unterschiedlich ausfallen, ist es gut, mehrere Schichten zu tragen, wie auch beim Skifahren. Es ist eine gute Idee, entweder strapazierfähige Wanderschuhe mit hohem Schaft, echte Motorrradschuhe oder sogar einen Dirt-Bike-Schuhe zu tragen.

    In Delhi ist es absolut möglich, aber wir werden dort nicht fahren. In Manali kann es in den ersten zwei Tagen regnen, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, meistens fahren wir in einer hochgelegenen Wüste.

    Unsere lokalen Guides stellen bei Bedarf Helme zur Verfügung, diese sind aber benutzt und nicht von höchster Qualität. Wir empfehlen, eure eigenen Helme mitzubringen! Es ist deine Entscheidung, welche Sorte von Helm du bevorzugst, aber du musst darauf vorbereitet sein, dich gegen sehr starken Sonnenschein, Regen, Schlamm und viel Staub zu verteidigen.

    Wir werden meistens auf unbefestigten Straßen fahren. Es wird auch Teile mit geraden, ebenen Betonstraßen geben, aber das ist nicht die Regel. Meistens fahren wir im Gelände. Du musst auf Unebenheiten, Flussüberquerungen, Schlamm, Sand, Gras, Kies, viele Kurven und auf alles, was man sich sonst noch vorstellen kann, vorbereitet sein.

    Zunächst reisen wir in Indien, daher musst du wissen, dass Durchfall und Mageninfektionen auftreten können. Unser Team berät dich immer, was man essen und trinken soll. Außer in Delhi bleiben wir ganztägig in einem Berggebiet, wo das Wasser viel sauberer ist, so dass das Risiko, krank zu werden, viel geringer ist, zum Beispiel wurde letztes mal niemand krank. Es ist immer eine gute Idee, ein Händedesinfektionsmittel oder eine kleine Flasche Spiritus in deiner Tasche zu haben. Zweitens ist die Höhenkrankheit ein wichtiges Problem, obwohl wir in 3 Tagen den ersten 5000 Meter hohen Pass erreichen, der normalerweise deinen Körper belastet. Das Risiko steigt, wenn man übergewichtig ist, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Bluthochdruck hat oder raucht. Wenn du dir nicht sicher bist, kontaktiere bitte deinen Arzt. Wir werden 10 Tage über 3300 Metern verbringen und 5-mal 5000-Meter-Pässe überqueren. Wenn sich jemand unwohl fühlt, kann er mit einer Sauerstoffflasche im Ersatzauto sitzen. Ab dann übernimmt einer der Guides dein Motorrad für eine Weile.

    Ja, es ist im Preis inbegriffen und die Gruppenleiter werden sich darum kümmern, sie bringen zusätzliche Versorgung in den Ersatzwagen mit.

    Das Personal besteht aus folgenden Personen: einem professionellen Motorrad-Bergführer, der in den Bergen des Himalaya aufgewachsen ist (er ist derjenige, der die Gruppe auf den Straßen führt), einem gut ausgestatteten Mechaniker (er ist ein Experte für Royal Enfield-Motorräder, der in den Ersatzwagen mit seinen Werkzeugen und Ersatzteilen mitfährt), ein weiterer Gruppenleiter, der im Ersatzwagen sitzt (er kann mit jedem Fahrrad fahren, wenn etwas schief geht, und er kümmert sich um jede anstehende Situation), und es gibt auch einen Gruppenleiter von BTS, der diese Reise bereits mehrfach unternommen hat und Erfahrung in der Motorradführung, der lokalen Kultur und Sehenswürdigkeiten hat.

    Du sollst in mindestens 2 Taschen packen. Die große Tasche fährt in oder auf dem Ersatzwagen, bring also bitte keine teuren Koffer mit (dies kannst du jeden Tag im Hotel ein- und auspacken), und Handgepäck wird auf den Motorrädern festgeschnallt. In diesem solltest du deine zusätzlichen Schichten, Wasser, Kamera und alle persönlichen Gegenstände haben, die du während des Tages benötigst.

    Bitte frag deine örtliche Gesundheitsbehörde. Normalerweise gibt es keine obligatorischen Impfungen, aber die empfohlenen sind: Hepatitis A, Hepatitis B, Typhus, DPT, Meningitis.

    Aufgrund der Tatsache, dass die Route in der indisch-chinesisch-pakistanischen Grenzregion verläuft, gibt es eine sehr starke militärische Präsenz mit vielen Lagern auf dem Weg. Unsere lokalen Führer sind mit den Militärlagern vertraut und haben ein gutes Verhältnis zu ihnen. Diese Orte sind auch in diesen Bereichen für medizinische Aufgaben verantwortlich. Der Tourismus ist sehr entwickelt und stellt eine bedeutende Einnahmequelle in dieser Region dar. Daher sind sie sehr nett zu Touristen und achten auf sie. Wenn sich eine problematische Situation entwickelt, würden sie auch damit umgehen, jedoch sind in den letzten Jahren keine Probleme aufgetreten.

    Abhängig von den Ausgabegewohnheiten sollte dein Budget für die Reise zwischen 250 und 500 USD liegen. Als Referenz ist eine Mahlzeit zwischen 1-10 USD.

    Die Währung ist Indische Rupie INR. Nach der Ankunft in Delhi oder irgendwo im Stadtzentrum haben wir die Möglichkeit, am Flughafen Geld zu wechseln. Geldautomaten und Kreditkartenzahlungen sind nicht typisch, sind jedoch in Dehli, Manali und Leh möglich (sie akzeptieren nicht alle Kartentypen). Wir empfehlen daher, USD in bar mitzubringen und zu wechseln (Man hat die Möglichkeit, in Delhi, Manali und Leh Geld zu wechseln).

    Alkohol zu kaufen ist in den meisten unserer Unterkünfte etwas schwieriger. Es gibt Bier und lokalen Rum wenn man es vorbestellt. Es wird empfohlen, Spirituosen von zu Hause mitzunehmen oder am Flughafen zu kaufen. In größeren Städten gibt es spezielle Alkoholläden, deren Preis jedoch proportional zur Höhe über dem Meeresspiegel steigt.

    Man benötigt eine, die für das Motorradfahren gültig ist und auch in Indien über 5000 Meter Höhe gültig ist. Wenn du Hilfe benötigst, setz dich bitte mit uns in Verbindung!

    11 Nächte in 3-Sterne-Hotels mit hohem Standard in Doppelzimmern mit heißen Duschen und WLAN. 3 Nächte in Zelten im Glamping-Stil, die mit Betten und Badezimmern ausgestattet sind. Die Gastfreundschaft der Einheimischen gleicht alle Unannehmlichkeiten aus.

    Mach dir keine Sorgen, der Begleitwagen mit dem Mechaniker ist immer der letzte auf der Straße. Stell dein Motorrad einfach am Straßenrand ab, warte auf den Wagen und genieße inzwischen die atemberaubende Landschaft. Währenddessen repariert der Mechaniker dein Motorrad. Normalerweise kann alles innerhalb von 15 Minuten gelöst werden. Unser Gruppenleiter wartet an der nächsten Raststätte auf dich.

    In den großen Städten wie Delhi, Manali und Leh gibt es beides. In abgelegenen Gebieten ist es besser, nicht damit zu rechnen, aber mindestens jeden zweiten oder maximalen dritten Tag kannst du den Rest der Welt kontaktieren. :)

    Weitere Motorradtouren ansehen

    WEITERE MOTORRADTOUREN ANSEHENDie beste Art, um einige der spektakulärsten Landschaften und abgelegensten Regionen der Erde zu erkunden, ist auf dem Motorrad.

    Wenn du mit uns unterwegs bist, ist dir dank unserer Ersatzfahrzeuge und unserer Service-Leistungen eine komfortable und sichere Reise garantiert.

    Alle ansehen

    Ich bin
    interessiert